Unsere Öffnungszeiten weichen aufgrund der aktuellen Situation ab, wir sind jedoch per E-Mail für Sie erreichbar.
Schreiben Sie uns: info@autolackierung-zech.de

© ArndtLow – adobeStock

Blech- und Karosserieschäden am Auto – was tun?

Die meisten Autofahrerinnen und -fahrer werden früher oder später mit einem Blechschaden am Auto konfrontiert. Die Ursachen für Blechschäden sind vielfältig und reichen von unübersichtlichen Straßen, Parkplätzen mit eingeschränkter Sicht und unvorteilhaften Witterungsbedingungen wie Glatteis und Hagel. Die meisten Blechschäden werden allerdings durch Unfälle verursacht. Erfahren Sie von uns, wie wir bei einer Karosserieinstandsetzung als Autowerkstatt in Kiel vorgehen.

Ein Schaden an der Karosserie verunstaltet die Optik des Wagens, ist unter Umständen gefährlich und kann zu hohen Kosten führen. Um Kosten einzusparen, ist die Versuchung groß, den Schaden ohne einen Fachbetrieb einfach selbst zu beheben. Ob das sinnvoll ist und wie Sie sich bei einem Blechschaden richtig verhalten, erfahren Sie von der Autolackierung Zech.

PKW mit Blechschaden nach Unfall an der hinteren Beifahrerseite
ArndtLow / stock.adobe.com

Karosserieschäden durch Unfälle

Blechschäden, die durch einen Unfall verursacht werden, gibt es in vielen Varianten. Ein Front- oder Heckschaden ist in den meisten Fällen die Folge eines Auffahrunfalls. Ein Schaden an der Seite des Wagens wird durch eine nicht beachtete bzw. nicht gewährte Vorfahrt verursacht. Wenn es sich weder um einen Front-, Heck- oder Seitenschaden handelt, geht es meistens um einen Schaden, der beim Ein- und Ausparken entstanden ist. Doch auch Autos, die parken, können an der Karosserie beschädigt werden.

Blechschaden bemerkt? Das ist zu tun

Wie bei allen Schäden am Auto ist es auch bei Schäden an der Karosserie wichtig, dass Sie Ruhe bewahren. Ein Schaden am Auto ist immer mit Kosten verbunden, die sehr hoch sein können. Deswegen empfehlen wir Ihnen, den Karosserieschaden umfassend zu dokumentieren, sobald er Ihnen auffällt. Fotos mit einem Smartphone oder einem sonstigen mobilen Endgerät sind dabei vollkommen ausreichend. Zudem ist es sinnvoll, wenn Sie Zeuginnen und Zeugen suchen. Wenn es sich um größere Schäden handelt, werden meistens Gutachterinnen und Gutachter eingeschaltet.

Reparatur bei kleineren Schäden

Mit kleineren Schäden an der Karosserie sind meistens Dellen gemeint. Diese werden einfach herausgedrückt bzw. herausgezogen, wodurch keine Karosserieteile ausgetauscht werden müssen. Es gibt Fälle, bei denen muss die beschädigte Stelle nicht neu lackiert werden. Meistens ist es aber Verspachtelung, Grundierung und Lackierung notwendig. Es gibt deutliche Unterschiede im Preis zwischen dem einfachen Ausbeulen und dem Ausbeulen mit anschließender Lackierung. Die Folgekosten können allerdings sehr hoch werden, wenn das Ausbeulen und das Lackieren nicht fachgerecht durchgeführt werden und die entsprechenden Stellen zu rosten beginnen.

Bei größeren Schäden sollte das beschädigte Teil ausgetauscht werden. Die beschädigten Teile sind meistens Türen, Kotflügel, Motorhauben und Stoßstangen. Diese baut der Fachbetrieb einfach aus und ersetzt sie durch ein Neuteil, das in der entsprechenden Wagenfarbe lackiert wird. Die Kosten bei einem solchen Austausch von Teilen bestimmen sich im Wesentlichen aus drei Faktoren:

  • Kosten für das Ersatzteil selbst
  • Befestigungsart (geschraubt oder geschweißt)
  • Aufwand der Lackierungsarbeit

Reparaturen an der Karosserie überlassen Sie lieber dem Fachbetrieb

Immer wieder suchen sogenannte Hobbyschrauberinnen und -schrauber unsere Werkstatt auf, die mit den Ergebnissen ihrer Karosseriereparaturen unzufrieden sind. Die beschädigten Stellen sehen nach dem Ausbeulen durch Hobbyschrauberinnen und -schrauber oft schlimmer aus als davor. Zudem passiert es oft, dass die Stelle rostet oder benutzte Farbe nicht mit dem restlichen Lack übereinstimmt. Wir raten von solchen Reparaturen ab, weil ein Blechschaden sich nur mit Fachwissen, Fingerspitzengefühl und dem entsprechenden Equipment fachgerecht beseitigen lässt. Aus langer Erfahrung wissen wir, dass solche Selbstversuche am Ende immer teurer sind.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.